Einen Teil Österreichs auf dem Enns Radweg erleben

Österreich ist ein tolles Land mit wundervoller Natur. Denn die Alpenrepublik ist sehr facettenreich und bietet an eigentlich jedem Ort immer wieder die Möglichkeit, neue Eindrücke zu sammeln. Und an vielen Orten des Landes lädt die Natur einfach nur dazu ein, sie zu genießen und sich anzuschauen, wie großartig die Natur ist. Auf dem Enns Radweg bekommt man dabei nicht nur viel Natur geboten, sondern auch viel von Österreich. So erlebt man das Land auf eine ganz neue Art und Weise.

Gesund durch Österreich

Fahrradfahren ist gesund und schüttet sicherlich auch viele Glückshormone aus. Außerdem werden Urlaube mit dem Rad in Form von langen Radtouren immer beliebter. Schließlich erlebt man auf solchen Touren die jeweiligen Regionen und Länder, durch die man radelt, noch intensiver und erfährt Eindrücke, die man mit einem Auto bestimmt niemals bekommen würde. Viele Radwege auf den besonderen Radwegen bieten nämlich unvergessliche Momente. Auch auf dem Enns Radweg bekommt man diese Eindrücke. So fährt man auf diesem Radweg gleich durch drei Bundesländer, wenn man denn den gesamten Enns Radweg in Angriff nimmt. Salzburg, die Steiermark und Oberösterreich stehen dann nämlich auf dem Plan, wobei der größte Teil vom Enns Radweg durch die Steiermark führt.

Viel frische Luft, Täler und Berge, kleine Dörfer, Städte wie Steyr und Enns und natürlich freundliche Menschen warten auf dem Enns Radweg entlang der gesamten Strecke. Auch tolle Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise das Stift Admont oder das Schloss Trautenfels sind natürlich entlang der Enns auch dabei. Daher spielt es insgesamt auch gar keine große Rolle, ob man den gesamten Enns Radweg befährt oder nur bestimmte Teilstrecken. Zu sehen bekommt man nämlich sehr viel. Auch schön ist die Route beim Nationalpark Gesäuse. Denn dort ist die Natur sehr atemberaubend. Aber wo man auch auf dem Enns Radweg unterwegs ist, diese Radtour vergisst man sicherlich niemals.

Unterwegs auf dem Ennsradweg

Schreibe einen Kommentar