Mit dem Fahrrad auf dem Spree Radweg

Wer möchte nicht beim Rad fahren viel erleben und dieses Erlebnis soll sich auf die Natur und die Landschaft beziehen. Der Spree Radweg bietet mit seiner eindrucksvollen Streckenführung genau dieses gewünschte Erlebnis. Auf dem Spree Radweg handelt es sich um eine Tour die durch eine pure Naturlandschaft führt. Rund 200 km gut ausgebaute Strecke stehen zur Verfügung und beginnt man dieses Vergnügen fort wo die Spree entsteht, dann kommt man nach viel Natur und Landschaft beim Spree Radweg am Rande Berlins an. Viele Ziele zwischendurch zu erkunden ist auch möglich, wie etwa zum Beispiel einige kleine Städte, aber das Erlebnis Spree Radweg ist die Verbindung mit der Natur. Alles beginnt in der Lausitz und schon hier merkt man, dass diese 200 km anders werden. Das Spree Radweg an sich, gehört mit zu den am besten ausgebauten Radwegen in Deutschland und das macht die Fahrt auf dem Spree Radweg so einzigartig.

Der Spree Radweg beginnt in Sachsen und endet am Rande der Bundeshauptstadt

Immer an der Spree entlang und das ist das Besondere, denn wenige Menschen und eine absolute Erholung stehen bei dieser Tour ganz im Vordergrund. Man kann es langsam angehen lassen und im Spreewald kann man sich ruhig erst einmal Zeit nehmen und dieses Erlebnis erfahren. Die Wasserstraßen laden zunächst ein, sich hier einmal diese Kulturlandschaft anzusehen. Dann geht es weiter mit dem Rad auf dem Spree Radweg durch die Oberlausitz und Cottbus könnte auch dazu dienen ein paar Tage Pause zu machen. Danach startet man auf dem Spree Radweg zu Peitzer Teich-Landschaft und man ist zwar noch immer in der Nähe des Spreewald, erlebt aber hier auf dem Spree Radweg eine neue und interessante Natur, die fast unberührt wirkt. Auch die Schleusenbauwerke an der Spree und die Kultur dieser Region laden zum verweilen ein. Der Spreeradweg ist einfach genau die Route die es ermöglicht langsamer und intensiver Natur zu erleben.

Auf dem Spree Radweg außerhalb von Bautzen

Schreibe einen Kommentar